Gratulation an die ersten 16 Träger:innen des „Verified Social Enterprise“-Labels!

Gesellschaftliche Probleme unternehmerisch lösen

Gruppenbild VSE-Veranstaltungs-Teilnehmer:innen
© Patrick Weichmann

Wieviel unternehmerisches Potenzial in Bildung, Chancengerechtigkeit und Umwelt liegt, zeigen rund 2500 Social Enterprises in Österreich tagtäglich eindrucksvoll. Denn Social Entrepreneurship steht für die wirtschaftliche Umsetzung einer Geschäftsidee, die einen maßgeblichen Beitrag zur innovativen Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen leistet.

Mit den am 1.6.2023 in der Wiener Hofburg erstmals verliehenen Labels werden Social Enterprises nicht nur sichtbar gemacht, sondern in ihrem Impact bestätigt. Um der steigenden ökonomischen und gesellschaftlichen Relevanz auch künftig Rechnung zu tragen, möchten wir alle jungen Social Entrepreneurs ermutigen, sich für das Label zu bewerben! Das Verified Social Enterprise-Label wird vom BMAW vergeben und von der Austria Wirtschaftsservice (aws) in enger Zusammenarbeit mit dem Social Entrepreneurship Network Austria (SENA) sowie der WKÖ abgewickelt.

Hier geht’s zur Antragsstellung.

Das könnte dich auch interessieren:

v.l.n.r.: WKÖ Vize-Präs. Martha Schulz, Prof. Dr. Reinhard Prügl (WU), JW-Bundesvorsitzende Bettina Dorfer-Pauschenwein
© WKÖ, Nadine Studeny

Weniger Bürokratie und bessere Finanzierung

Junge Wirtschaft präsentiert Nachfolgestrategie für Österreich

Mehr lesen
 Holzwürfel mit Lettern Steuern sind auf einem Haufen verschiedener Euro Münzen und Euro Geldscheinen platziert
© Marco2811 | stock.adobe.com

Mehr Steuerfairness für mehr Wettbewerbsfähigkeit

Österreich im OECD-Vergleich weiterhin als Hochsteuerland eingestuft - Junge Wirtschaft (JW) fordert nachhaltige Lohnnebenkostensenkung

Mehr lesen
Generationen
© Adobe Stock/artem

Junge Wirtschaft begrüßt aktuelle Pensionsdebatte

Auch Fiskalrat und WIFO bestätigen dringenden Handlungsbedarf

Mehr lesen