Die Sehnsucht nach gemeinsamen Freizeitaktivitäten

Das letzte Jahr war geprägt von Abstand halten und Verzicht – auf sich treffen, mit Freunden gemeinsam essen, tanzen … Spaß haben. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Betriebe im stationären Handel – mehr als wir beim ersten Gedanken wahrnehmen. Stärken wir gemeinsam unsere heimischen Handelsunternehmen, sie warten schon sehr auf uns alle.

Portrait Martina Pfluger

Martina Pfluger

Bundesvorstandsmitglied

11.3.2021

Ein Jahr im Corona-Wahn! Ein Jahr mit Beschränkungen, Masken und Abstand halten. Ein Jahr Verzicht auf sämtliche gemeinsame Aktivitäten, Spaß und Hobbies. Der Winter ist normalerweise geprägt von Tanzveranstaltungen, Bällen und vor allem durch Indoor-Aktivitäten. Gemeinsam lachen, tanzen und die Nächte durchfeiern. Doch auf all diese vielen, wertvollen Stunden mussten wir heuer verzichten.

Die Sehnsucht nach Normalität ist wieder groß, sich einfach treffen, umarmen und ohne Bedenken fortzugehen, gemeinsam Essen, Trinken und einfach leben. Gedankenlos einen Salsa, Tango oder Walzer tanzen zu können, einfach Spaß zu haben. In der Kombination natürlich gemütlich shoppen zu gehen und sich für diese Abende neu einzukleiden. Gustieren, probieren und das Shoppingerlebnis so richtig genießen.

Das richtige Kleid, die passenden Schuhe, genau dafür ist der stationäre Handel da. Wir leben für eine ausführliche Beratung, dem täglichen Kundenkontakt und der Verbindung mit all unseren Stammkunden. Unsere Produkte kann man sofort fühlen, angreifen und mitnehmen. Der zwischenmenschliche Kontakt ist da, man sieht die jeweiligen Gesten und auf die Kundenwünsche kann sofort unverzüglich eingegangen werden. Gerade jetzt heißt es mehr denn je „unterstützt den heimischen Handel. Mehr denn je, ist es wichtiger in den Geschäften einzukaufen und die österreichischen Unternehmen sowie die Wirtschaft zu bestärken. Wir bieten Arbeitsplätze, bilden Lehrlinge aus, zahlen in Österreich Steuern und beleben das Straßenbild.

Ich persönlich liebe meinen Job, den täglichen Kundenkontakt im Geschäft, die etlichen Beratungen, welcher Schuh zu welchem Ballkleid oder Hochzeitskleid passt und natürlich auch gut sitzt und bequem ist. Das viele Lachen mit meinen Kundinnen und Kunden, die miterlebte Nervosität bei der Wahl des richtigen Tanzschuhes für das Debütieren, den ersten Opernball oder die bevorstehende Hochzeit, all diese vielen schöne Momente vermisse ich. Und nicht nur ich, all meine Kolleginnen und Kollegen im Handel, die solche Momente mit ihren Kundinnen und Kunden erleben, bei der Wahl des perfekten Outfits beraten und unterstützen, wir alle sehnen uns nach unserem gewohnten Leben.

Dein Gastbeitrag für den Blog!

Du hast einen interessanten Beitrag, den du mit jungen Unternehmerinnen und Unternehmern teilen Möchtest?
Wir freuen uns von dir zu hören!

Gastbeitrag einreichen

Das könnte dich auch interessieren:

junge wirtschaft
©  

Nachhaltigkeit als Wirtschaftsfaktor

Der Panel-Talk über Klima, Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Geschäftsideen mit den Grünerinnen von Damn Plastic und Rebel Meat im Video.

Mehr lesen
Portrait Junge Wirtschaft

Junge Wirtschaft

25.9.2021

junge wirtschaft
©  

JW Summit 2021: Das war der zweite Tag

Spannende Keynotes und Podiumsdiskussionen: Auch am zweiten Tag des JW Summit teilten hochkarätige Speakerinnen und Speaker ihr Wissen über Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Sales Talk mit dem virtuellen Publikum.

Mehr lesen
Portrait Junge Wirtschaft

Junge Wirtschaft

25.9.2021

junge wirtschaft
©  

JW Summit 2021: Keynote von WKÖ-Präsident Harald Mahrer

Die Eröffnungsrede als Video

Mehr lesen
Portrait Junge Wirtschaft

Junge Wirtschaft

24.9.2021