Die Corona-Krise hat zu rasanten Veränderungen geführt bzw. uns regelrecht zur Veränderung gezwungen. Dabei ist es beeindruckend und motivierend zu sehen, dass Unternehmerinnen keine Angst vor Veränderung haben. Über alle Branchen hinweg trotzen sie den Widrigkeiten dieser Krise und meistern die täglichen Herausforderungen. Sie finden innovative und flexible Antworten sowie neue Geschäftsmodelle, um stark aus der Krise hervorzugehen. Österreichs Unternehmerinnen sind eine treibende Kraft und leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die heimische Wirtschaft. Um weiterhin so Großartiges zu schaffen, brauchen Unternehmerinnen aber auch die richtigen Rahmenbedingungen. Frau in der Wirtschaft setzt sich dafür ein und bietet ein starkes Netzwerk. Wir sind viele und wir sind stark. Wir sind Unternehmerinnen, wir sind Umsetzerinnen. Das Wort „Stillstand“ kommt im Wortschatz von Unternehmerinnen nicht vor. Das Wort „Veränderung“ sehr wohl. Und man könnte Veränderung auch mit neuen Chancen gleichsetzten.“

 

.

© Inge Prader