© T.Lerch


Die Digitalisierung, der Megatrend unserer Tage, verändert alles: unsere Art zu arbeiten, zu leben, zu kommunizieren, zu konsumieren, zu führen und zu vermarkten. Wir lassen Computer für uns denken, wir lassen Computer für uns Entscheidungen treffen. Wie wir Wissen erwerben, weitergeben oder erweitern, uns Informationen beschaffen und diese teilen, all das ist im Wandel. Über zwei Dinge müssen wir uns bewusst sein: 1.) Von den Möglichkeiten des enormen Potentials, das die Digitalisierung in sich birgt und 2.) von der menschlichen Kommunikation, die dabei nicht auf der Strecke bleiben darf. Jeder Mensch, und das belegen viele Umfragen durch alle Branchen, möchte letztendlich von Menschen beraten, von Menschen informiert werden, von Menschen kaufen und von Menschen als Mensch behandelt werden. Unternehmen, die lernen, das Potenzial der Digitalisierung mit menschlicher Empathie, Leichtigkeit, Freude, Charisma und der richtigen Dosis an Humor zu kombinieren, schaffen sich also einen Wettbewerbsvorteil, da sie die Kundenzufriedenheit erhöhen und die Kunden so langfristig binden.

In seinem Vortrag blickt Dr. Roman F. Szeliga auf die Entwicklung der Digitalisierung, die absurden Grenzen dieses Trends, und warum der Faktor Mensch in Zeiten von Big Data umso bedeutender wird, um das Potenzial der Digitalisierung zu optimieren.