Christian Soucek (COWStyle)

Christian Soucek ist seit Dezember 2011 CEO von COWStyle.

 

WAS WAREN DIE ERWARTUNGEN AN DEN GASTUNTERNEHMER UND DAS GASTUNTERNEHMEN?

Die Erwartungen seitens des Gastunternehmens waren die aktive Unterstützung und eigenverantwortliche Übernahme von Projekten und Aufgaben. Im Vordergrund stand dabei das unternehmerische Denken und die aktive Herangehensweise. Zudem wurde vom Gastunternehmen einen hohe Lernbereitschaft und Umsetzungsstärke und -geschwindigkeit erwartet.
Meine Erwartungen an das Gastunternehmen waren offene und direkte Kommunikation, die vollständige Integration als Teil des Unternehmens, die Übergabe klarer Verantwortungs- und Aufgabenbereiche sowie die Bereitschaft, das angesammelte Wissen und die erarbeitete Erfahrung auch weiterzugeben.

WURDEN DIE ERWARTUNGEN DEM GASTUNTERNEHMER GEGENÜBER ERFÜLLT?

Meine Erwartungen wurden vollends erfüllt. Die Zusammenarbeit war sehr zielgerichtet und offen, man stand mir jederzeit für Fragen aller Art zur Verfügung und ich wurde komplett in das Unternehmen integriert. Zudem bekam ich eigene Projekte und Aufgabenbereiche, für die ich auch die Gesamtverantwortung trug. Der Erfahrungs- und Wissensaustausch war optimal.

WIE HAT DIE TEILNAHME AM ERASMUS PROGRAMM DIE ZUKUNFT DEINES UNTERNEHMENS BEEINFLUSST?
Die Teilnahme am ERASMUS Programm hat unser Unternehmen insofern enorm beeinflusst, da ich mir Kompetenzen im Bereich Online Marketing, SEO, Social Media, E-Commerce und Traffic Management aneignen konnte, die für unser Unternehmen mit eigenem Onlineshop enorm wichtig sind. Damit konnten wir eine Kompetenzlücke in unserem Unternehmen schließen und uns auf diesem Gebiet gewaltig verbessern. Dazu kommt eine Vielzahl an neuen Kontakten in der Branche, sowie die weiteren Projekte und Kooperationen die mit dem Gastunternehmen geplant sind.

WAS WÜRDEST DU POTENTIELLEN TEILNEHMERN EMPFEHLEN?
Zu allererst würde ich JungunternehmerInnen - sofern sie irgendwie die Möglichkeit haben - in jedem Fall raten, am Programm teilzunehmen. Mir persönlich und auch meinem Unternehmen hat es enorm viel gebracht. Das schwierigste am Programm ist wohl die Suche nach einem geeigneten Unternehmen - hier würde ich empfehlen alle bestehenden Kontakte mit Bezug zur Branche und/oder dem jeweiligen Zielland zu kontaktieren und so aktiv sein Interesse an der Teilnahme am Programm zu kommunizieren. Dadurch ergeben sich oft unerwartet weitere Dinge. Je nach Zielland würde ich auch eine sprachliche bzw kulturelle Vorbereitung empfehlen - da ich in Deutschland war und auch schon während meines Studiums ein halbes Jahr im Norden von Deutschland gearbeitet hatte, war das für mich nicht relevant.

SONSTIGE BEMERKUNGEN:
Besonder positiv ist mir aufgefallen, dass sich die administrative Abwicklung beim Programm "ERASMUS für Jungunternehmer" sehr einfach und unkompliziert gestaltet hat und die BetreuerInnen auf österreichscher Seite mir stets freundlich mit Rat und Tat zur Seite standen und der Ablauf somit reibungslos stattfinden konnte. Vielen herzlichen Dank!

 

 

BERICHTE WEITERER JUNGUNTERNEHMER