Der Weg vom einfachen Landgasthof bis hin zum bekannten 5-Sterne-Hotel war ein langer, oft steiniger Weg, den die Familie Hauser unbeirrt, mit Herzblut und vielen genialen Einfällen ging. Heute ist das Bio- und Wellnesshotel am Fuße des „Wilden Kaiser“ nicht nur beliebter Rückzugsort für Prominente sondern bietet auch Familien und Ruhesuchenden ein einzigartiges Programm. Wie man das Fehlen von Kapital durch Leidenschaft wett machen kann, wie wichtig professionelles Beziehungsmanagement ist und wie man es schafft langfristig an der Spitze zu bleiben, darüber erzählen Maria Hauser-Lederer und Balthasar Hauser im Interview.

Zur Person

Familie Hauser

Maria & Balthasar Hauser

Maria Hauser Lederer: Maria Hauser-Lederer, die heute für Marketing & PR, Qualitätssicherung, Großevents, Shops und den gesamten Wellness- und SPA-Bereich im Stanglwirt verantwortlich zeichnet, durfte schon als junges Mädchen im Biohotel und im Gasthof mitarbeiten. Sie half den Zimmermädchen genauso wie den Köchen in der Patisserie, „da hab ich sehr viel lernen dürfen“, sagt sie heute. Nach der Matura studierte sie Tourism and Hospitality Business Administration an einer privaten Universität in Sydney, eine der besten Hotellerie-Hochschulen der Welt. Danach führte der Weg in die USA. Im einzigen Leading Hotel in San Diego arbeitete sie sich vom Sales Assistent zum Special Event Manager hoch, organisierte Modeschauen und Society-Events mit bis zu 3.000 Gästen, unter ihnen Prominenz aus Hollywood, Wirtschaft und Politik. 2006, nach vier Jahren im Ausland kehrte sie in den heimischen Betrieb zurück, um den offenen Posten der Direktionsassistentin einzunehmen und damit in die Fußstapfen von mehr als 12 Generationen zu treten.

Balthasar Hauser: Der Stanglwirt in Person, der immer nur Bauer sein wollte und dem das Schicksal in sehr jungen Jahren eine andere Rolle zugedacht hatte, ist zwar zum Vollblutgastgeber gewachsen, seine bedingungslose Liebe zu Landwirtschaft, Tieren und Natur bestimmt jedoch sein ganzes Leben. Und legt damit beeindruckendes Zeugnis in jedem Winkel des Stanglwirts ab. Gedacht, geplant und gebaut wird kompromisslos ökologisch, eingerichtet mit derselben Konsequenz ausschließlich mit Naturmaterialen, wobei Zirbenholz zum wichtigsten und prägnantesten Hotelbaustoff wurde. Wären die Begriffe Authentizität und Tradition mittlerweile nicht schon so oft halbherzig verwendet worden, müsste man diese Attribute für den Stanglwirt wieder neu erfinden.