Nach der erfolgreichen Erst-Auflage im letzten Jahr, bei der u.a. Hanna Gansch mit ihrem Produkt „Fräsinator“ pitchte und wenige Monate später EUR 300.000 bei „2 Minuten 2 Millionen“ holte, wurde schnell fixiert, 2018 ein weiteres Event zu veranstalten. Am 24. April stand also wieder alles im Zeichen von innovativen und kreativen Jungunternehmen und Startups. Unter dem Titel der Veranstaltung „Dein Unternehmen – Dein Auftritt“ hatten sechs Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Business-Ideen vor Publikum und einer fachkundigen Jury zu präsentieren. Die Location dafür war der moderne und hippe Concept Store „Strictly Herrmann“ im 2. Bezirk – eine innovative Location für innovative Unternehmerinnen und Unternehmer.

Sechs Jungunternehmerinnen und -unternehmer, die vorab aus mehreren Einreichungen ausgewählt wurden, bekamen bei dieser Pitch-Initiative der Jungen Wirtschaft Wien die Gelegenheit, ihre Firmen und Ideen zu präsentieren. Ein Elevator Pitch ist im Wesentlichen ein Werkzeug, um eine Idee kurz zusammenzufassen, wobei der Fokus primär auf den positiven Aspekten liegt, wie etwa der einmalige Vorteil eines Produkts.

Neben dem interessierten Publikum war auch eine Fachjury anwesend, die jeweils direkt nach den Präsentationen Feedback gab. Michael Raab – Experte in der GründerInnenberatung in Sachen Businessplanentwicklung, Förderungen und Unternehmenskommunikation – sprach etwa über die Struktur des Pitches, während sich Saskia Höfer als Kommunikationsexpertin primär auf die verbalen und non-verbalen Aspekte konzentrierte. Ergänzt wurde die Jury durch den Landesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft Wien Jürgen Tarbauer, der spannende Fragen hinsichtlich Business-Modell stellte. Ziel der Veranstaltung war es, den eigenen Pitch zu optimieren und die Präsentation noch effektiver zu gestalten. Zu diesem Zweck wurde auch jeder Pitch mitgefilmt. Die daraus entstandenen Videos wurden im Nachhinein den jeweiligen Unternehmerinnen und Unternehmern zur Verfügung gestellt, um einen möglichst hohen persönlichen Lerneffekt zu generieren.

Anhand eines Live-Online-Votings, an dem sowohl Jury als auch Publikum teilnahmen, wurden schlussendlich jene drei Pitches ermittelt, die am meisten überzeugt haben. Lukrative Preise warteten auf die Bestplatzierten. Der Hauptsieger des Abends – das Unternehmen Jingle (automatisierter Live-Chat auf Händler-Websites), präsentiert durch Gregor Wallner – durfte sich über zwei Tickets für die primeCROWD Masterclass freuen. Das Startup-Investoren-Netzwerk primeCROWD bietet zwei Mal im Jahr eine eigene Masterclass an, die über interaktive Workshops und Vorträge möglichst breites Know-how in allen relevanten Bereichen vermittelt, wie etwa Investorenakquise, Sales, Growth Hacking. Ziel ist es, Startups besser auf das eigene Wachstum vorzubereiten und sich gleichzeitig interessant für Investoren zu machen. Einer der dortigen Speaker ist Business Angel Markus Ertler, der letztes Jahr in der Pitch-Event-Jury vertreten war. Ein weiteres spannendes Unternehmen wurde durch Daniela Koch vorgestellt, die mit ihrer Firma Second Passion (Online Second Hand Store) den hervorragenden zweiten Platz ergatterte und dafür mit einer von Saskia Höfer zur Verfügung gestellten Coaching-Session belohnt wurde. Mariebeth Aquino holte mit ihrem (noch nicht gegründeten) Unternehmen XRious.io (B2B marketplace – Augmented & Virtual Reality) den tollen dritten Platz und damit zwei Tickets für die heurige JW Bundestagung in Vorarlberg.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Constantin Weiland (Taskrookie: Online-Plattform für Dienstleistungen), Yvonne Nather (Sternenmädchen: Personenbeförderung Ladies4Ladies) und Niklas Wiezorek (VLIRT. Das Flirttraining.) für ihre Teilnahme bedanken und zu den gelungenen Pitches gratulieren.

Bildergalerie...