Als stolzer Kooperationspartner von Empatic UX freute sich die Junge Wirtschaft Tirol Gastgeber eines Usability Testessens zu sein.
Ein spannender Abend für Tiroler Unternehmen, die in kürzester Zeit wertvolles Kundenfeedback zu ihren Produkten einholen konnten, egal ob es ein Elektromoped, eine Website, ein Newsletter oder eine App war.

In lockerer Atmosphäre wurden Nutzer und Entwickler zusammengebracht und in sechs Runden im Rahmen eines „Speed Testing“ hatten Tester die Chance das Produkt 12 Minuten bei unterschiedlichen Teststationen zu probieren und Feedback zu geben.
„Sechs Tester sind optimal,“ meint der Experte und Chef von Emaptic UX Josef Mayerhofer, “denn Forschungen haben gezeigt, dass diese ausreichen, um auf die größten Schwächen der Gebrauchstauglichkeit eines Produkts aufmerksam zu machen. Wir nutzen für die Tests die Think-Aloud-Methode, da diese den größten Mehrwert für die Tester hat, wie Erfahrungen zeigen.“
Der JW Vorsitzende Clemens Plank freut sich über den erfolgreichen Abend und erklärt: “Wir werden dieses Format definitiv wiederholen, da es eine außergewöhnliche Möglichkeit für Tiroler Unternehmen ist, mit wenig Aufwand und null Kosten ein Maximum an Kundenfeedback zu erhalten, um Produkte optimal an Kundenbedürfnisse anzupassen und somit die Marktchancen zu erhöhen.“

Tester

Tester
©
Tester
©