Innovative Ideen entstehen nicht in langweiligen Konferenzräumen. Darum haben wurde mit „Entrepreneurship auf Skiern“ schon 2015 ein neuartiges Startup Event ins Leben gerufen. An drei Tagen ermöglichen 30 internationale Speaker inspirierende Momente für 200 Jungunternehmern und Start-up Interessierten durch Workshops, Vorträgen und Coachings jenseits von 2000 Meter Seehöhe. Gestartet als Projekt der Universität Innsbruck und der WKO Tirol unterstützen zahlreiche lokale Partnern diese Idee. Skinnovation 2017 fand vom 09.-11. März 2017 am WIFI Tirol, der Axamer Lizum, in der Schlick 2000, auf dem Innsbrucker Nordpark und der Kulturbackstube Die Bäckerei statt. Das zweite Jahr in Folge wurde die innovative Start-up Konferenz der Universität Innsbruck und der Wirtschaftskammer Tirol zum vollen Erfolg und soll auch 2018 wieder Skinnovators mit ihren innovativen Ideen nach Innsbruck bringen.


Inspirierende Ideen beim Einkehrschwung

Nach einer langen und harten Vorbereitung entscheiden nur wenige Minuten über Sieg oder Niederlage. Es braucht die besten Trainer um Höchstleistungen erbringen zu können. So wie dies für Spitzensportler beim Skisport gilt, so ist dies auch für Start-up hungrige Persönlichkeiten der Fall. Dazu bietet Skinnovation den idealen Rahmen: innovative Köpfe aus ganz Europa kommen in einzigartigen Locations wie der Innsbrucker Seegrube mit erfolgreichen Unternehmensgründern zusammen und verfeinern dort ihre Konzepte oder lassen sich beim Einkehrschwung einfach nur für neue Ideen und Ansätze inspirieren. Bei den Abendveranstaltungen konnten die Teilnehmer wichtige Kontakte knüpfen und sich bei einem Pitching-Contest mit ihren Ideen unter Beweis stellen. Eine einzigartige Plattform, welche auch heuer als großer Erfolg mit viel positivem Echo gefeiert wurde.
Wichtiges Signal für die heimische Gründerszene
„Auch heuer ist es uns wieder gelungen, eine einzigartige Plattform für den Austausch von kreativen Köpfen zu schaffen und Innsbruck als Treffpunkt von Experten und Start-up begeisterten Personen zu etablieren. Wir gehen hier mit gutem Beispiel voran und sehen Events wie Skinnovation als wichtiges Signal für eine innovative Wirtschaft“, so Univ. Prof. DI Dr. Johann Füller, der Schirmherr und Mitinitiator des Projektes ist.
WK-Tirol Präsident Dr. Jürgen Bodenseer unterstützt dieses Projekt von ganzem Herzen, da es wichtige Impulse für die lokale Gründerszene bringt: „Dieses einzigartige Konzept ermöglicht der innovativen Gründerszene jene Beachtung, die sie auch verdient. Jungunternehmer leisten essentielles für die Innovationskraft der Tiroler Wirtschaft und müssen von uns entsprechend gefördert werden. Ich freue mich, dass sich Skinnovation bei uns in Innsbruck etabliert hat.“