Unternehmerinnen und Unternehmer genossen einen entspannten Abend in weihnachtlicher Atmosphäre am Landecker Adventmarkt

Weihnachtszeit: Von einem Termin zum nächsten hetzten – noch schnell die letzten Arbeiten vor dem Jahresabschluss erledigen. Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder vorgenommen, rechtzeitig mit allen Vorbereitungen zu beginnen, um dem Weihnachtsstress zu entfliehen, aber eigentlich sind wir schon wieder mittendrin.

Um das vergangene Jahr in weihnachtlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen, dem Stress und der Hektik für einen Moment zu entfliehen und sich für das entgegengebrachte Vertrauen der (Jung-)unternehmerinnen und (Jung-)unternehmer zu bedanken, lud der Bezirksvorsitzende der Jungen Wirtschaft Landeck, Patrick Schwarz, zu einem gemütlichen Weihnachtsumtrunk am Landecker Christkindlmarkt ein.

 

Genuss, Handwerk und jede Menge Geschenkideen

Das Organisationsteam der Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams hat den Landecker Postplatz mit weihnachtlich dekorierten Hütten und stilvoll geschmückten Christbäumen versehen und Aussteller und Gastronomen dazu eingeladen, regionale Köstlichkeiten und liebevoll gefertigte Handarbeiten zu präsentieren. „Man hat eine weihnachtlich-charmante Innenstadt geschaffen, unsere Landecker Betriebe wurden integriert und es macht einfach Spaß, durch das Stadtzentrum zu gehen“, stellt Otmar Ladner, Leiter der WK-Bezirksstelle Landeck fest.  Die Gäste freuten sich über ein breites Angebot an hausgemachten Keksen, Punsch, Glühwein, heimischen Spezialitäten und viel Möglichkeit, in angenehmer Atmosphäre zu netzwerken.

„Der Landecker Christkindlmarkt und die einheitlich beleuchtete und dekorierte Stadt zeigt, dass man mit gebündelten Ressourcen und guter Zusammenarbeit viel erreichen kann.“, freute sich der JW-Bezirksvorsitzende und nutzte die Gelegenheit, sich beim Organisationsteam der Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams rund um Mathias Venier und Peter Hergel zu bedanken.