Interessanten Input rund um das Thema Junge Wirtschaft und Wirtschaftskammer lieferte
Clemens Plank, Landesvorsitzender der JW Tirol, und zeigte in einem kurzen Intro das attraktive Spektrum der Jungen Wirtschaft auf Regions-, Landes- und Bundesebene auf. Ergänzend definierte Mag. Gregor Leitner, Abteilungsleiter Aussenwirtschaft der WKO Tirol, das umfangreiche Leistungsangebot, bei dem UnternehmerInnen von einem weltweiten Netzwerk und Serviceangebot hinsichtlich Auslandsgeschäften profitieren können.

Vizepräsident Obmann des WB, Franz Hörl, lobte die regionale Wirtschaftskraft durch national und international tätige Traditionsunternehmen wie auch Start-Ups und unterstrich auch die herausragenden Arbeitslosenzahlen des Außerferns.

„Aber eigentlich wollte ich doch nur ein paar Urlaubsbilder zeigen“. Der Grat zwischen pfiffigen Anekdoten aus dem Leben von Keynote Speaker Hannes Treichl und suptil oder offen platzierten Aufforderungen zum „Anders|denken“ war so schmal wie unterhaltsam. Der erfolgreiche Coach, Autor und Gründer mehrerer Kreativagenturen lud, untermalt mit rasanten Bildwechseln, dazu ein, sich einfach mal die richtigen Fragen zu stellen. So verlief ein kurzweiliger Vortrag sehr belebend zwischen anregenden Gedankenspielen und pointierten Lachern.

Doch nicht nur ein attraktiver Impulsvortrag oder interessante Informationen rund um das Thema Wirtschaft lockten so zahlreiche Gäste zum diesjährigen Cocktail. Großes Interesse bestand auch an dem neu eröffneten Werkhaus Reutte. Sandra Moosbrugger-Koch und Johannes Leismüller gaben einen lebendigen Einblick in die Philosophie und Möglichkeiten des Werkhauses für Firmen bis Privatkunden. Passend zum Vortragsthema eigene Wege zu begehen und „anders|denken“ gilt auch hier „dann mach's hald selber“ und zwar auf deine Art – unter fachkundiger Unterstützung und mit umfangreich ausgestattetem Maschinen- und Techniksortiment vom digitalen Hacker-Space über Textilbereich und Elektro, Metall, Holz bis hin zu Lasercuter und 3-D Drucker.