Der Drucker streikt, wenn dringend gedruckt werden muss. Der Computer ist mit einem Virus infiziert. Der neue SMART-TV verbindet sich nicht mit dem eigenen WLAN. Die App am Smartphone oder am Tablet stürzt ständig ab oder plötzlich können keine Videos im Internet mehr abgespielt werden. Dies sind nur einige wenige Beispiele, doch fast jeder kennt sie. Derartige Probleme sind mittlerweile allgegenwärtig und stellen für viele Nutzer eine immens große Herausforderung dar.

Seit einiger Zeit gibt es so genannte IT-Zusatzversicherungen,  wie z. B. den neuen Keine Sorgen Schutzengel Digital der Oberösterreichischen Versicherung. Diese helfen beispielsweise bei vielerlei Problemen mit Hard- und Software, bei Downloads sowie Updates. Ebenfalls unterstützen sie die/den Versicherten bei der Sicherung wichtiger privater Daten und stellen hierfür eine eigene Cloud (Online-Speicherplatz) zur Verfügung. In den meisten Fällen muss man nicht einmal das Haus verlassen. Ein Anruf genügt und der Kunde wird mit einem IT-Spezialisten verbunden. Dieser steht rund um die Uhr zur Verfügung und ist um die Lösung des vorliegenden Problems entweder per Telefon, Email oder per Chat bemüht. Im Bedarfsfall kann sich der geschulte Mitarbeiter sogar mittels einer Remotesitzung (Fernwartung) mit Ihrem PC oder Smartphone verbinden und direkt versuchen, das Problem zu lösen. Dies geschieht natürlich nur mit dem Einverständnis der Kunden!

Hilfe und Beratung auch bei Bedrohungen aus dem Internet

Neben dem rasanten technologischen Fortschritt und den stetig neuen technischen Möglichkeiten wächst aber auch die Kriminalität im Internet. Internetkriminalität – auch „Cybercrime“ genannt – zählt in Österreich zu einem der am stärksten wachsenden Kriminalitätsfelder. Egal ob Computer-Viren, Hacking, Phishing, Identitätsdiebstahl oder Cyber-Mobbing – immer mehr Menschen sind von Angriffen aus dem Internet betroffen. Aber auch hier bietet die IT-Assistance umfangreiche Hilfe und Beratung.