Das Sprichwort „Wenn einer eine Reise tut, kann er was erleben“ betrifft alle notwendigen Vorbereitungen für einen gelungenen und sicheren Urlaub. So kann eine Reiseversicherung als wichtige Absicherung dienen und einem so manchen Ärger ersparen. Damit kann man sich absichern, wenn die Reise krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt oder abgebrochen werden muss. Auch eine Absicherung für das Reisegepäck bei Verlust ist dadurch vorhanden. Zusätzlich darf eine Krankenversicherungskarte nicht fehlen. Abhängig vom Reiseziel sollte die passende Bescheinigung mitgeführt werden. Für Autoreise im Ausland sollte die Grüne Versicherungskarte eingepackt werden, da sie der Nachweis für eine bestehende Kfz- Haftpflichtversicherung ist. Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte die länderspezifischen Vorschriften vorher prüfen damit es zu keinen unangenehmen Überraschungen kommt. Obwohl grundsätzlich das KFZ- Kennzeichen ausreichend ist, um zu belegen, dass eine gültige KFZ-Versicherung besteht, zeigt die Praxis häufig, dass bei Kontrollen im Ausland die Versicherungskarte verlang wird. Daher ist es empfehlenswert eine aktuelle Grüne Versicherungskarte mitzuführen. Die Grüne Versicherungskarte, kurz Grüne Karte genannt, kann jederzeit kostenlos von der Versicherung ausgestellt werden und ist 3 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. So hat man die Versicherungsbestätigung allzeit griffbereit im Urlaub mit.

Im Sommer haben Notrufe Hochsaison: Abschleppen des Fahrzeugs, Pannenhilfe im Ausland, aber auch Krankenrücktransporte aus dem Ausland. Sogenannte Assistance- Produkte helfen in Not- und Gefahrensituationen- 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Diese Assistance- Produkte decken Reisen, KFZ und Unfall ab und sind somit der ideale Begleiter für unterwegs.