Innovative Ideen, die in nur 90 Sekunden begeistern – das war die Challenge, der sich auch bei der sechsten Auflage des „Elevator Pitch“ der Jungen Wirtschaft der WKO Steiermark erneut 19 Finalisten mit ihren Produkten und Dienstleistungen stellten. Beim großen Finale im Lift des Gastgebers, der Energie Steiermark, matchten sie sich gestern Abend um Preisgelder in Höhe von gesamt 9.500 Euro. Eine hochkarätige Jury kürte schließlich Katharina Feiertag mit „AUROX – Headband“ zum Sieger.


Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Liftfahrt Zeit, um Investoren von Ihrer Geschäftsidee zu überzeugen? Vor dieser Challenge standen die 19 Finalisten des diesjährigen Elevator Pitch – eine Initiative der Jungen Wirtschaft der WKO Steiermark. 90 Sekunden hatten die Finalisten gestern Abend Zeit, ihre Innovationen einer hochkarätigen Jury im Lift des Headquarters der Energie Steiermark vorzustellen. Sie waren die besten von insgesamt 100 Bewerbern. „Mit dem Elevator Pitch bieten wir jungen Menschen eine spannende Plattform. Sie werden ermutigt, ihr unternehmerisches Denken in die Tat umzusetzen und so die steirische Wirtschaft fit für die Zukunft zu machen“, erklärt Christoph Kovacic, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Steiermark. „Mit diesem Format präsentieren wir nicht nur den Unternehmergeist, der in vielen Steirerinnen und Steirern steckt, sondern leisten auch unseren Beitrag, diese Projekte zu unterstützen und die Umsetzung zu ermöglichen. Junge Menschen haben hier die Chance, zu zeigen, welche Ideen und welcher unternehmerische Spirit in ihnen steckt. Eine tolle Veranstaltung mit toller Jugend “, ergänzt WKO Vizepräsident Andreas Herz.


Rund 150 Gäste fieberten mit den Finalisten via Live-Übertragung direkt aus dem Lift mit. Die hochkarätige Jury rund um Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, WKO Steiermark Vizepräsident Andreas Herz, Vorstandsdirektor Franz Kerber von der Steiermärkischen Sparkasse, JW-Vorsitzender Christoph Kovacic, Energie-Steiermark-Sprecher Urs Harnik-Lauris, Rene Jonke vom KSV1870, Steuerberater Klaus Gaedke und Science-Park-Chef Martin Mössler zeigte sich ebenso begeistert.


Das sind die Sieger des heurigen Elevator Pitch

Die meisten Punkte und damit das Preisgeld in der Höhe von 5.000 Euro sicherte sich am Ende Katharina Feiertag mit dem „AUROX – Headband“, das Erfrischung auf Knopfdruck im Stirn und Schläfenbereich liefert.

Der zweite Platz wurde, da punktegleich, doppelt besetzt: Über jeweils 2.000 Euro freuten sich Katerina Sedlackova mit „WAIBROsports“ und Jakob Neuhauser mit „MINImill“. In der Schülerwertung hatte Arjanit Cekaj mit seiner Idee vom löschbaren Tattoos die Nase vorn! Der mit 500 Euro dotierte Publikumspreis ging an Lukas Watzinger für „retracPro“.

Siegerfoto EP 2018

© Foto Fischer


„Mit diesem Wettbewerb helfen wir unseren Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern bei der PräNeuer Verweissentation und der Verwirklichung ihrer genialen Ideen. Mit ihren Visionen und ihrem Engagement sind die treibende Kraft der steirischen Wirtschaft“, zieht JW-Geschäftsführer Bernd Liebminger eine erfolgreiche Bilanz, „wir bedanken uns sehr bei unseren Partnern, der Energie Steiermark, der Kleinen Zeitung und der Steiermärkischen Sparkasse.“ 


Fotos vom Finale sind auf Facebook zu finden.