v. l. WKOÖ Direktor Hermann Pühringer, WKOÖ Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer, JWOÖ Landesvorsitzender-Stv. Stefanie Etzenberger, GR Bezirksvorsitzender Daniel Andorfer, JWOÖ Landesgeschäftsführerin Karin Reiter, WKOÖ Direktor-Stv. Gerald Silberhumer, JWOÖ Landesvorsitzender-Stv. Christoph Heumader, JWOÖ Landesvorsitzender Bernhard Aichinger

„Der Schritt in die Selbständigkeit erfordert Mut. Mut, den eigenen Weg zu gehen, Mut, etwas Neues auszuprobieren, den ausgetretenen Pfad zu verlassen. Wir von der Jungen Wirtschaft setzen uns dafür ein, dass Unternehmen mit ihren innovativen Ideen im Wirtschaftsdschungel Wurzeln schlagen und wachsen können“, untermauerte JW-Landesvorsitzender Bernhard Aichinger bei der gestrigen Auftaktveranstaltung der Jungen Wirtschaft Oberösterreich.

Adrenalinkick Selbständigkeit 
Doch nicht nur den Weg ins Unternehmertum zu ebnen, ist das Ziel der Jungen Wirtschaft OÖ. „Wir wollen den Mut spürbar machen, den Unternehmer, Gründer und Nachfolger in sich tragen“, so Aichinger. Aus diesem Grund legt die JW OÖ heuer einen besonderen Fokus auf das Gefühlsleben junger Selbständiger und Start-up-Aktivitäten. „Adrenalin, Überwindung, Nervenkitzel, Angst und Freude: Das Gefühlsleben eines jungen Menschen, der den Weg in die Selbständigkeit wagt, ist turbulenter als eine Achterbahn. Das Zittern, ob sich die Idee am harten Wirtschaftsmarkt durchsetzen kann und die überwältigende Freude, wenn sie es tut – Jungunternehmer kennen diese Gefühle besser, als ihre eigene Westentasche“, hebt Aichinger hervor. „Nur wenige können sich in einen jungen Selbständigen hineinversetzen. Genau das wollen und werden wir heuer aufzeigen und ändern. Gleichzeitig möchten wir Gründer – oder auch diejenigen, die noch nicht gegründet haben, ermutigen, ihren Weg zu gehen“, sagt der JW-Landesvorsitzende.

Mit dem Jahresmotto „trau di!“ will die JW den Mut, den jeder junge Selbstständige täglich aufbringen muss, nach außen transportieren. Auch der JW-Summit im September in Linz steht unter diesem Titel. Der Summit soll zeigen, dass Jungunternehmer hart arbeiten und mit ihren Impulsen den Wirtschaftsstandort beleben.

JW-Bezirksaward für Grieskirchen
Die JW OÖ vertritt die Interessen von rund 25.000 Jungunternehmern und bietet diesen eine große Plattform zum Netzwerken und Austausch. Gemeinsam mit 100 Bezirks- und Ortsgruppen organisierte die JW im Vorjahr rund 130 Veranstaltungen mit knapp 8000 Besuchern. „Wir sind so stark, weil wir ein hervorragendes Netzwerk über das gesamte Bundesland sowie hunderte ehrenamtliche Funktionäre haben“, ist Bernhard Aichinger stolz auf die Jungunternehmerorganisation. „Jedes Jahr geben die Bezirksteams Vollgas. Dieses Engagement soll belohnt werden“, verweist Aichinger auf den begehrten JW-Award, der jährlich beim Take-off verliehen wird.

Die Junge Wirtschaft Grieskirchen gewann mit ihrem Projekt „Bereit fürs Rampenlicht“ den begehrten JW-Award. „Ziel unserer Kampagne war es, Jungunternehmer vor den Vorhang zu holen und aufzuzeigen, wie viel sie tagtäglich für unseren Wirtschaftsstandort leisten. Mit etwas Glück konnten die Teilnehmer bei vier JW-Events unter anderem Unternehmensportraits, Medientraining und Plakatwerbung gewinnen“, freut sich Daniel Andorfer gemeinsam mit seinem Team über die Auszeichnung.


Fotogalerie