Die JW des Bezirkes Kirchdorf startete mit einer „Jung-Unternehmer-Lounge“ in der Grünen-Erde-Welt in den Herbst 2019. Dabei standen vor allem das neue Gebäude und das damit verbundene Unternehmenskonzept im Vordergrund. „Es wurden tolle Einblicke gewährt. Vor allem wie das Thema Klimaschutz unternehmerisch umgesetzt wird“, resümierte JW-Bezirksvorsitzender Martin Schiller den Event. GF Kuno Haas erläuterte die klare Zielsetzungen hinsichtlich der nächsten Schritte. Bis 2028 soll es vom Unternehmen keine CO²-Emissionen mehr geben. 

Vorreiterrolle

Diese Vorreiterrolle im Bereich der Gebäuderevitalisierung bracht für die heimischen Unternehmen entsprechende Herausforderungen. 95 % der Aufträge wurden an regionale Betriebe vergeben. „Ein Wert, der auch die Verbundenheit mit und der Verantwortung gegenüber der Region zeigt“, sagt JW-Bezirksvorsitzender Martin Schiller, GF der INNOHD in Inzersdorf. Patrick Kremsmair, „Junior-Chef“ von Elektro Kremsmair GmbH aus Ried/Trkr. und Florian Waser, Junior-Chef der Fa. Ing. Dietmar Waser GmbH aus Kirchdorf, beide JW-Mitglieder, brachten in einem Talk zum Ausdruck, welche innovativen Lösungen notwendig waren, um die Kundenanforderungen zu realisieren. „Das Thema Klimaschutz in Verbindung mit Energie-Effizient wird die Unternehmen in Zukunft begleiten“, sagt JW-Bezirksvorsitzender Martin Schiller. Der JW-Bezirksvorsitzende sieht die JW-Aufgabe darin, diesbezüglich eine entsprechende Informationsplattform zu bieten.

Finanzierung

Spannend war für die Jungunternehmer auch das Thema „Finanzierung“. Insgesamt 3.000 Personen sind Geldgeber des Unternehmens. Eine imponierende Vertrauensbekundung in das Unternehmen. „Die Zukunftsperspektiven, die uns GF Kuno Haas dargelegt hat, sind für Jungunternehmer sehr motivierend“, sagt Martin Schiller. Die Fachkräfte sind auch für die Grüne Erde ein wichtiges Thema. Viele Initiativen, wie die Möglichkeit ein Elektro-Auto zu fahren, werden diesbezüglich gesetzt. Auch der Ausklang der Veranstaltung war anders. Ein vegetarisches Buffet sorgte für einen kulinarischen Schlusspunkt, der sicherlich so manche Skeptiker überraschte.

©

Foto v.l.n.r. Florian Waser (Ing. Dietmar Waser GmbH, Kirchdorf); Patrick Kremsmair (Elektro Kremsmair GmbH, Ried/Trkr.), Dietmar Straubinger (JW-Vorsitzender-Stv., Werbeagentur lab7, Schlierbach), GF Mag. Kuno Haas (Grüne Erde, Pettenbach), Martin Schiller (JW-Bezirksvorsitzender, INNOHD GmbH, Inzersdorf)