Funktionswechsel bei der Jungen Wirtschaft Schärding. Johannes Hofbauer übergab den Bezirksvorsitz an Georg Ezinger.  Der neue Bezirksvorsitzende des Schärdinger JW-Netzwerks handelt mit Tierfutter, Schädlingsbekämpfung und Hygieneprodukten.

„Die Junge Wirtschaft ist weiterhin meine Leidenschaft, aber es ist Zeit für frisches Blut im Bezirk Schärding.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Johannes Hofbauer aus seiner Funktion als Bezirksvorsitzender. 

Georg Ezinger ist voller Tatendrang für die Region: „Die Anliegen der jungen Selbständigen und Gründer sowie die starke Vernetzung untereinander stehen im Fokus unserer Tätigkeit. Gemeinsam packen wir tatkräftig an und bringen neue Ideen zum Sprudeln. Ich sehe in meiner Aufgabe als Bezirksvorsitzender die schöne Gelegenheit, junge Wirtschaftstreibende zu unterstützen und zentrale Themen der Jungen Wirtschaft voranzutreiben“, so Georg Ezinger.

„Horrende Lohnnebenkosten, eine lahme Breitbandverbindung und schwere Bürokratierucksäcke sind nur einige der Stolpersteine, die jungen Unternehmern den Weg nach oben erschweren. Gerade Gründer wollen wir unterstützen, denn es ist wichtig, dass junge Unternehmer nicht mehr auf einer Dorfstraße zum Erfolg fahren, sondern eine mehrspurige Autobahn vorfinden. Daher packen wir weiterhin an und lassen nicht locker, bis unsere Forderungen auch dort Anklang finden, wo sie meist auf taube Ohren treffen“, untermauert Ezinger.

Unterstützt wird Georg Ezinger von seinen Stellvertretern Christoph Deschberger, Landtechnik, und David Witzeneder, Wormsystems.