Der Waldviertler Hafnermeister Jochen Flicker aus Altnagelberg wurde Anfang Dezember in der Wirtschaftskammer Niederösterreich zum neuen Landesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft gewählt.

Mit der einstimmigen Wahl zum neuen Landesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft Niederösterreichs übernahm Jochen Flicker dieses Amt vom Tullner Unternehmer Markus Aulenbach, der 5 Jahre lang der Jungen Wirtschaft voranstand. „Die größte Herausforderung für uns junge Unternehmerinnen und Unternehmer betrifft das Zusammenführen des traditionellen Handwerks mit der modernen Arbeitswelt, die von Digitalisierung und Arbeitszeitflexibilisierung geprägt sein wird. Dies stellt auch eine Herausforderung in Zukunft bei der Lehrlingsausbildung.“, sagte der neue JW-Landesvorsitzende Jochen Flicker in seiner Dankesrede.

 

Im Rahmen der Sitzung, die in der Wirtschaftskammer  Niederösterreich stattgefunden hat, wurden als Stellvertreter für die kommende Periode, Mathias Past und Stefan Seif, ebenfalls ins Team gewählt. Um internationale Angelegenheiten der Jungen Wirtschaft kümmert sich künftig Martin Freiler, wobei zusätzlich auch Sabine Krejca, Jürgen Sykora und Wolfgang Lehner in den neu gebildeten Landesvorstand kooptiert wurden.

 

„Ich lade alle ein, sich bei allfälligen Problemstellungen mit der Jungen Wirtschaft in Verbindung zu setzen. Bei uns finden junge Unternehmerinnen und Unternehmer offene Türen und auch gut informierte Ansprechpartner, wobei ich mich zugleich auch ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke“, so Flicker weiter, der seine absolute Handschlagqualität als persönlichen Pluspunkt empfindet.    

 

Der 37-jährige Jochen Flicker ist im Waldviertel und in Wien im Bereich Hafnerei und Fliesenlegen tätig. Sein Unternehmen Öfen & Fliesen Jochen Flicker betreibt er seit dem Jahr 2006 mit Firmensitz in Altnagelberg. Zuletzt war der neu gewählte JW-Landesvorsitzende u.a. Bezirksvertrauensperson der Landesinnung der Hafner, Platten- und Fliesenleger und Keramiker Niederösterreichs.