Welche Schritte muss man bei einer familiären Übernahme setzen, wie wichtig ist die Einbindung eines externen Dritten beim Übernahmeprozess und worauf sollte man generell bei einer Betriebsübernahme achten?

Diesen und weiteren Fragen widmete sich die Junge Wirtschaft am 2. Mai bei der zweiten #MochWeida-Veranstaltung im Autohaus Wiener in Eltendorf im Bezirk Jennersdorf. Mehr als 40 Gäste begrüßte Landesvorsitzende Ing. Bettina Pauschenwein, MSc.

Die beiden Übernehmer Nina Katzbeck und Stefan Wiener sowie ihre Väter, KommR Hans Peter Katzbeck und KommR Josef Wiener, berichteten den interessierten Gästen ihre Erfahrungen von der Betriebsnachfolge.

Die Erfahrung der Belegschaft und der Ehrgeiz der Jungen ergibt eine super Leistung, so KommR Hans Peter Katzbeck.

Mag. Hans Lackner, Obmann der Sparte Information und Consulting, begleitete einige Betriebe während einer Betriebsnachfolge als Experte und gab auch den zukünftigen Übernehmern ein paar Tipps worauf man bei der Betriebsnachfolge achten sollte. 

Die nächsten Veranstaltungstermine findest du bei unseren Veranstaltungen.

Moch weida
© JW Burgenland