Bea Ulreich ist neue Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft Burgenland

Sie übernimmt mit 1. Jänner von Bettina Pauschenwein

Portrait Bea Ulreich
© JWB

Nach mittlerweile vier Jahren an der Spitze der Jungen Wirtschaft Burgenland verabschiedete sich Bettina Pauschenwein, Tischlermeisterin aus Wiesen, in Richtung Bundesvorstand der Jungen Wirtschaft Österreich. Im Burgenland übernahm Bea Ulreich aus Pinkafeld. 

Die neue Landesvorsitzend Bea Ulreich (31) arbeitet im Familienunternehmen „Süßes von Ulreich“ in Pinkafeld, welches sie auch bald übernimmt. Ulreich zu ihrer neuen Aufgabe: „Ich freue mich auf die spannenden Aufgaben und bedanke mich bei meinen Vorgängern für die Arbeit und Einsatz im Vorstand! Ich finde eine gut funktionierende Basis vor und freue mich gemeinsam mit meinem Team die Interessen der Jungunternehmer in Zukunft an der Spitze vertreten zu dürfen.“ Ihr Motto lautet „Von der Gründung bis zur Unternehmensübernahme soll die JW der 1. Ansprechpartner für Jungunternehmer sein.“ Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland möchte die Funktionärin die Leistungen noch mehr in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit stellen. 

Ihre Stellvertreter sind PIK-AS-Inhaberin Christina Polster aus Mariasdorf und Lukas Weber mit dem Zimmereibetrieb Z+H Weber aus Deutsch Tschantschendorf.

Die scheidende Landesvorsitzende Bettina Pauschenwein verabschiedete sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Für die Jungunternehmer ein starker Partner sein – das war und ist mir ein Anliegen. Nun freue mich natürlich auf meine spannende Aufgabe im Bundesvorstand.“

WK-Präsident Peter Nemeth dankte den beiden Funktionärinnen: „Die Junge Wirtschaft hat sich mit Bettina Pauschenwein in den vergangenen vier Jahren maßgeblich weiterentwickelt und ist ein wichtiger Partner für die burgenländischen Jungunternehmer. Mit Bea Ulreich übernimmt eine engagierte Funktionärin und eine tolle Unternehmerin. Ich wünsche beiden viel Erfolg für die neuen Aufgaben.“

Dass es viel zu tun gibt, beweisen die jährlichen starken Gründerzahlen im Burgenland. Mit jeweils 1.700 Unternehmensgründungen und 200 Unternehmensübernahmen in den letzten Jahren braucht es gleich von Beginn an eine gute Betreuung für die Anliegen der Selbstständigen. „Die Junge Wirtschaft Burgenland steht für eine starke Interessenvertretung für Unternehmer bis 40 Jahre und bildet eine Plattform für ein erfolgreiches Unternehmensnetzwerk“, so Ulreich abschließend. Die Junge Wirtschaft hat österreichweit 37.000 Mitglieder, im Burgenland sind es 2.000 Personen.

Das könnte dich auch interessieren:

Touche Deluxe aus Güssing: Die Sieger aus Güssing mit JW- Landesvorsitzender Bea Ulreich (r.)
© JWB

„Touche Deluxe” ist Junior Company des Jahres

Preisträger aus Güssing, Oberwart und Eisenstadt

Mehr lesen
Gruppe Menschen beim Onboarden
© JWB

JW-Onboarding Oberpullendorf

Austausch und Kontakte knüpfen

Mehr lesen
Gruppe Menschen in München
© JWB

JW München-Delegationsreise

Treffen der Wirtschaftsjunioren

Mehr lesen